">

Slant HTML5 Template

Wegbegleiter März - Woran dein Herz hängt

Wegbegleiter März - Woran dein Herz hängt

Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu,
und dient ihm allein.
1.Samuel 7,3

Woran dein Herz hängt

Man kann sein Herz verlieren. Oder verschenken. Unsere Herzen können brechen. Im Grunde genommen hängt das ganze Leben dran, am Herzen.
Martin Luther hat einmal gesagt: „Woran du dein Herz hängst und worauf du dich verlässt, das ist dein Gott.“
An diesem Satz kann ich mich überprüfen, mich orientieren und daran erinnern, was mir wirklich wichtig ist.
Unser Herz hängt an Vielem! An Menschen, die uns nah sind. Am Leben und wie wir es uns vorstellen. An der Familie und dem Beruf. Vielleicht an der Karriere und möglicherweise am Geld. Auch an Ideale kann ich mein Herz verlieren.
Woran hängt dein Herz - zuallererst und vor allem anderen?
Im Leben von Martin Luther gab es einen Moment, wo er sein Herz neu verschenkt hat. Er hatte erkannt, dass er von Gott bedingungslos geliebt wird.
Zu Luthers Zeiten hatten viele Menschen ihr Herz an die Angst verloren. Und das ist heute nicht anders. Unsere Angst ist, nicht alles rauszuholen aus dem Leben. Wir haben Angst, etwas zu verpassen. Wir machen uns selbst zum Gott unseres eigenen Lebens, weil wir meinen, selbst entscheiden zu können, was gut für uns ist. Und dass wir alles selbst schaffen müssen, Karriere, Gesundheit, Schönheit, Glück. Krankheit, Leid, Scheitern und Traurigkeit sind nicht vorgesehen. Aber was hält uns, wenn diese Ereignisse doch eintreffen und unser Leben durchschütteln?
Wer sein Herz wie Luther an Gott hängt, der uns bedingungslos liebt - zuallererst und vor allem anderen an ihn, der erlebt eine unglaubliche Befreiung. Und er wird von einer starken Hand gehalten, wenn die Stürme des Lebens kommen.